Archiv des Autors: Jan Friedewald

Unterirdische Rechenschaftsberichte der AStA-Referate

Am  Mittwoch den 25.März traf sich das 50. Studierendenparlament zu seiner 4. Sitzung. Auf der Tagesordnung standen Berichte sowie Rechenschaftsberichte des AStA, diesen schlossen sich ein Antrag der SEM und drei Anträge des RCDS an. Zu den Rechenschaftsberichten sollte die Frage erlaubt sein, ob diese von angehenden Akademikern verfasst wurden. Die Qualität der Berichte schwankt sehr stark, für die Zukunft sollten Sätze wie „Selbstständige Einarbeitung in die Arbeit als..“, besser durch Rechenschaft über die tatsächlichen Inhalte mit denen sich beschäftigt wurde. Zu weiteren Textpassagen der Vorsitzende der LHG Marburg, Benjamin Oettte:“Und wenn ich da lese: Anwesend in der Sitzung. Na dann herzlichen Glückwunsch, der Stuhl auf dem ich gesessen habe war auch immer anwesend!“ Oette kritisiert hiermit den im Allgemeinen doch sehr dürftigen Informationsgehalt der Rechenschaftsberichte. Es sollte ein Muster für künftige Rechenschaftsberichte angedacht werden, sodass ein solcher Fehltritt seitens der Referate bei künftigen Berichten vermieden werden kann. So schwer kann das nun wirklich nicht sein: Folgendes sind unsere Kernthemen an denen wir gearbeitet haben, wie folgt ist der Stand, dies sind unsere zukünftigen Projekte.  

Veröffentlicht unter Allgemeines | Hinterlasse einen Kommentar