Archiv des Autors: Benjamin

Verdeckte Kürzungen an den Hochschulen

Wie man dreht oder wendet, wie politisch verklausuliert man es ausdrückt, es sind uns es bleiben Kürzungen in der Finanzierung der Hochschulen. Dazu die Pressemitteilung unseres Landesverbandes.

Leider hat unser AStA dazu keine Position dazu. Besonders auffällig wurde dies auf der Sitzung des StuPa am Abend nach der vormittäglichen Debatte zu einem Antrag von CDU und Bündnis90/Die Grünen im Hessischen Landtag. Das Referat Hochschulpolitik konnte sich zu diesem tagesaktuellen Thema der Hochschulpolitik nicht äußern.

Dies erscheint uns symptomaitisch für einen AStA, der mit seiner Arbeit vollkommen an den Sorgen und Bedürfnissen der Studierenden vorbei arbeitet.

Veröffentlicht unter AStA, Hochschule, Unsere Positionen | Hinterlasse einen Kommentar

Neuer Bundesvorstand der LHG

Die Bundesmitgliederversammlung des Bundesverband der LHG hat gestern einen neuen Vorstand gewählt.

Bundesvorstand 2014

Bundesvorstand 2014

Gewählt wurden als
Vorsitzende Julia Buschhorn von der Uni Wuppertal, als
Stellv. Vorsitzender für Organisation Sascha Lukas von der Uni Frankfurt, als
Stellv. Vorsitzende für Programmatik Diana Liebenau von der LMU München, als
Stellv. Vorsitzender für Presse und Öffentlichekitsarbeit Philipp Braun von der Uni des Saarlandes, als
Schatzmeister Simon Kell von der Hochschule Niederrhein und als
International Officer Benedikt Bente von der Uni Frankfurt.

Wir gratulieren den gewählten und freuen uns auf die Zusammenarbeit!

Veröffentlicht unter Allgemeines | Hinterlasse einen Kommentar

veni, vidi, flevi

Ich kam, ich sah, ich weinte!

Nach dem die Ältestenrat die Wahl des AStA-Vorstandes im November für ungültig erklärt hatte, traf sich das StuPa gestern Abend, unter anderem, zur Wiederholung eben dieser Wahl. Wie zu erwarten war, nominierte die Koalition die gleichen Kandidaten wie im November und wie auch zu erwarten war, wurden diese mit der Mehrheit eben dieser Koalition gewählt.

Das Bild, welches das StuPa während dieses Tagesordnungspunktes zeigte, war desaströs. Statt einer Auseinandersetzung mit der vollzogenen und geplanten Arbeit der Kandidaten, wurde fragwürdige „Gesinnungsfragen“ gestellt. Fragen wie man zu diesem oder jenem Zitat stehen würde. Es wurde das Zeugnis eines Gesinnungsterrorismus gezeigt, der auf bösartige und die Meinungsfreiheit-Hohn-schimpfende Weise versucht Menschen zu diskreditieren und zu erniedrigen. Von kritisch konstruktiver Auseinandersetzung keine Spur.

Die Präsentation von Koalition und Kandidaten war nur bedingt besser. Die Lücken in Konzept und Inhalten konnten die Kandidaten nicht verbergen. Dies wiegt insofern besonders schwer, als das sie ihren Bonus als unerfahren eingebüßt hatten. Auch der souveräne Umgang mit den Attacken der Opposition war nicht vorhanden. Es zeigt sich einige Dünnhäutigkeit.

Diese Episode aus dem StuPa lässt nicht Gutes für die Zukunft hoffen. Eine Regierung ist immer nur so gut wie ihre Opposition. Diese Opposition zeigt sich nicht fähig den AStA/die Koalition durch ihre Arbeit vor sich her zu treiben. Ansporn und Anreger für Veränderung oder Verbesserung in der Studierendenschaft zu sein.

Wir schämen uns Teil dieser Opposition zu sein.

Veröffentlicht unter AStA, StuPa | Hinterlasse einen Kommentar

Happy New Year!

Wir wünschen allen ein gutes und erfolgreiches neues Jahr 2014!

Veröffentlicht unter Allgemeines | Hinterlasse einen Kommentar

Das liebe Geld…

Morgen stellt der AStA den neuen Haushalt im StuPa vor. Bei dem vorgelegten Haushaltsentwurf stellt sich nur eine Frage, wozu hat man eigentlich immer wieder Anmerkungen zu den Entwürfen gemacht, wenn diese konsequent ignoriert werden. Das ist besonders ärgerlich, weil auch die Listen, die heute den AStA bilden, dies in der Vergangenheit kritisiert haben. Dies wäre eine gute Gelegenheit gewesen den eigenen Ansprüchen (Transparenz) gerecht zu werden.

Hoffen wir, dass es ihnen in der Sitzung gelingen mag.

Die Sitzung findet statt morgen am 18. Dezember um 20:00 Uhr im Raum 09C12 der PhilFak.

Veröffentlicht unter Haushalt, StuPa | Hinterlasse einen Kommentar